Eröffnung der Ausstellung im Wiesenthaler K3

Ausstellung

Gestern fand die Eröffnung der Ausstellung „100 Jahre Wetterwarte Fichtelberg“ statt. Nach der Begrüßung durch die Museumsleiterin Eva Blaschke spielte und sang Brigitte Roscher, die Tochter des früheren Wetterwart-Ehepaars Helga und Horst Gäbler, passend zum Thema „Allerhand Watter“ von Anton Günter.

Nach einem Grußwort des Oberwiesenthaler Bürgermeisters Mirko Ernst gab der Leiter der Wetterwarte, Gerd Franze, einen Überblick über die Geschichte der Station und erzählte, daß die Wetterwarte von den Mitarbeitern bereits mehrfach vor Sprengung, Großbrand und Abrissabsichten gerettet wurde. Anschließend stimmte die Mitarbeiterin der Wetterwarte, Claudia Hinz, auf die Fotos der Ausstellung ein und stellte einige der Wetterphänomene gesondert vor.

Brigitte Roscher präsentierte dazwischen das Gedicht „Der Wind“ von Anton Günther und ihr eigenes, extra für die Eröffnung geschriebenes Lied: „Das ist Wiesenthal“.

Die Ausstellung ist bis zum 4.09.2016 täglich kostenlos geöffnet und es wird zwei weitere Vorträge von den Mitarbeitern der Wetterwarte geben. (ch, wh)

Lied-Roscherk

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eröffnung der Ausstellung im Wiesenthaler K3

  1. Olaf Müller schreibt:

    Am Sonntag besuchte ich das K3 (nicht kostenlos) mit der 100-jährigen Geschichte der Wetterwarte vom Fichtelberg. Schon als Kind habe ich die Temperaturen notiert und später mit einem Tintenschreiber aufgezeichnet bis alles einfacher über den PC erledigt wurde.
    Mit Begeisterung habe ich die vielen Bilder über die Wetterphänomene angesehen und gestaunt, was es bei uns alles zu sehen gibt. Auch die gemessenen Extremwerte und die vielen Fernziele bis hin zum Brocken waren sehr beeindruckend. Kann man die gezeigte Präsentation sich herunterladen oder in anderer Form erhalten?
    Ich kann nur sagen, macht weiter so, erhaltet die Wetterwarte und schützt sie vor Abriß, Brand und anderen Katastrophen.
    Alles Gute
    Gruß Olaf Müller

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s