Adventskalender

ak

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Adventskalender mit Bildern, interessanten Infos, lustigen Inhalten und natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen. Viel Spaß damit und eine wunderschöne Adventszeit wünscht das Team der Fichtelbergseite.

Advertisements
Veröffentlicht unter Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Alle Jahre wieder…

IMG_9650_HDR2

… schmückt sich kurz vor dem ersten Advent das ganze Erzgebirge mit tausenden Lichtern, Schwibbögen sowie kleinen und großen Pyramiden. Auch die vielen Rachermannln dampfen nun wieder vor sich hin und verbreiten einen angenehmen Duft. Die Weihnachtsmärkte öffnen und ziehen mit Glühwein und Bratwurst viele Besucher an. Die schönste Zeit des Jahres hat begonnen – die Weihnachtszeit. Wenn dann irgendwann noch glitzernder Schnee dazukommt ist das Winter-Weihnachts-Wunderland perfekt.

Bisschen Schnee, mit dicken Nebelfrost angereimelte Bäume und Temperaturen bis -6 Grad schafften auf dem Fichtelberg bereits etwas Weihnachtsatmosphäre. Und dann war es am Montag endlich soweit: Zeitgleich mit dem Hotel Fichtelberghaus hat Gerd Franze, dienstältester Berwetterwart Mitteleuropas* die 40 Schwibbögen aufgebaut, die nun alle Fenster der Wetterwarte zieren. Der Fichtelberg leuchtet für die nächsten Wochen wieder jeden Abend in einem strahlenden Lichterglanz – sooooo schön….

Doch leider wird es in absehbarer Zeit ziemlich dunkel auf der Wetterwarte werden. Nach nunmehr 103 Jahren ununterbrochener Wetterbeobachtung wird diese Station zum 01.01.2019 durch den DWD planmäßig in eine automatische Station umgewandelt 😦 (mb)

(* Bergwetterwart-Stationsleiter, die mit Familie im Stationsgebäude wohnen: Platz 1: Gerd Franze, 37 Jahre auf dem Fichtelberg, Platz 2: Ludwig Schwarz, 32 Jahre auf der Schneekoppe, Platz 3: Horst Gäbler, 30 Jahre auf dem Fichtelberg)

Veröffentlicht unter Wetterwarte Fichtelberg | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Saison der Eisnebelhalos beginnt

_MG_3238_HDR

Heute hat bei Temperaturen bis -6°C am winterlichen Keilberg die Saison der Eisnebelhalos begonnen. Vor allem der untere Berührungsbogen glitzerte hell unter der Sonne. Aber auch die gleichzeitig im Cirrus vorhandenen Nebensonnen wurden durch die erdnahen Eiskristalle verstärkt.

Bis zum Fichtelberg ist der eiskristallträchtige Nebel noch nicht hochgekrochen, aber alles fängt mal klein an und wir hoffen, dass der Winter uns noch viele wunderschöne Kristallbilder an den Himmel zaubert.

Der Tag endete mit einem atemberaubenden Abendrot über Wolkenmeer, welches Matthias Barth an der Wetterwarte fest hielt. (ch, wh, mb)

Veröffentlicht unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen, Wetterwissen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kurze Winterunterbrechung

Wie in den letzten Artikeln bereits zu lesen, war es die letzten Tage auf dem Fichtelberg sehr winterlich. Zwar lagen nur 13cm Schnee, aber dazu kam im Maximum ein halber Meter Nebelfrost, der alles in ein dickes Winterkleid packte.

Auf dem Fichtelberg waren die letzten 4 Tage Eistage, das heißt, auch das Maximum der Lufttemperatur blieb unter 0°C. Heute treibt allerdings strahlender Sonnenschein die Temperaturen in den Plusbereich, so dass das herrliche Eis fast überall abfällt. Zuvor haben wir allerdings noch jede Menge Fotos gemacht …

Aber nun verlagert sich das Hochdrucksystem von Island nach Skandinavien und führt im Verbund mit einem Tiefdruckkomplex über der Barentssee bis über die Mittelmeerregion reichend kalte Luftmassen arktischen Ursprungs nach Süden. Diese erreicht uns ab Sonntag und läßt die Temperaturen im Wochenverlauf bis auf -10°C sinken. Danach deutet sich eine stürmische wechselhafte Periode mit tatsächlich etwas Niederschlag an. So richtig heimisch fühlt sich der Winter also noch nicht, aber ein Blick in die 103-jährige Statistik zeigt, daß es eher die Ausnahme ist, daß es im November schon einwintert. Erst Anfang bis Mitte Dezember beginnt sich für gewöhnlich auf dem Fichtelberg die Schneedecke aufzubauen, die nicht selten bis in den März hinein anwächst. Nur, dann sind wir nicht mehr hier und ob die automatische Schneehöhenmessung vergleichbar ist, bleibt abzuwarten … (ch)

Veröffentlicht unter Aktuelle Wetterinfos | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hurra es schneit :-))

IMG-20181119-WA0001Wann es genau in der vergangenen Nacht angefangen hat, ist nicht sicher festzustellen, da der neu installierte Messfühler zur Meldung der Niederschlagsdauer nix angezeigt hat. Aber die Hauptsache ist ja, dass es schön schneit…. Bis früh 07 Uhr MEZ sind auf dem Fichtelberg bei minus 5 Grad schon 4 cm gefallen. Der Schnee bleibt vorerst auch liegen und das Beste – heute und morgen kommen bestimmt noch ein paar Flocken dazu :-)) (mb)

Veröffentlicht unter Aktuelle Wetterinfos | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Der Winter ist da

Libor-Titel

Die Wetterwarte wird weiß. Foto: Libor Čihák Junior

Auch, wenn noch kein Schnee gefallen ist, war der Fichtelberg heute Morgen winterlich weiß. Die Nachttemperaturen fielen bis auf minus 4,1 Grad und der herüber driftende Böhmische Nebel verwandelte zusammen mit dem straffen Ostwind (60 km/h) den Gipfel durch Nebelfrostablagerungen in ein weißes Wintermärchen.

Auch in den nächsten Tagen wird mit einer östlichen, später nordöstlichen Strömung noch kältere Luft zu uns geführt. Allerdings nehmen die Wolken wieder zu und es kann in der Nacht vom Sonntag zum Montag die ersten Schneeflocken im Erzgebirge geben, später sogar bis in tiefe Lagen.

Vielleicht ist dies schon die richtige Einwinterung auf dem Erzgebirgskamm??? Freuen würde uns das sehr, denn die Tage sind gezählt, wo die Wetterbeobachter auf dem Fichtelberg die Schönheit des Winters beobachten und aufzeichnen können. (mb, ch)

Vielen Dank auch an Libor Čihák Junior für die Fotos!

Veröffentlicht unter Aktuelle Wetterinfos, Fotostrecken und Videos | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Winter steht vor der Tür

mg_2497

Morgendlicher Reif bei -2°C auf dem Fichtelberg

Nach ein paar letzten schönen Spätherbsttagen mit nochmaligen Temperaturen bis 15°C (Schwarzenberg) steht uns ein sonniges aber kühles Wochenende mit schneidend-kaltem Ostwind bevor. Das ist ein kleiner Vorgeschmack auf den Winter, der nun vor der Tür steht und sich kommende Woche Eintritt verschafft. Denn bereits am Montag erreicht uns polare Kaltluft, so daß die Höchsttemperaturen in den Tälern nur noch knapp über dem Gefrierpunkt und im Bergland im Dauerfrostbereich liegen. Zwar setzt sich der seit Monaten andauernde Hochdruckeinfluss weiterhin fort, aber das von Island über Skandinavien bis über das westliche Russland liegende Hoch wird gleichzeitig von südlichen Tiefdrucksystemen unterwandert. Im Verbund der beiden Wettersysteme werden kontinentale Kaltluftmassen nach Mitteleuropa geführt. Niederschläge treten nur vereinzelt auf, können aber bis ins Flachland als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer fallen und zur Ausbildung einer Schneedecke führen.

Ob dies jetzt der endgültige Beginn des Winters ist, entscheidet letztendlich, wie sich  Islandhoch und Mittelmeertief langfristig positionieren. Denn die Tiefdruckaktivität über dem Süden kann entweder milde Luftmassen nach Norden führen, oder aber als Ansaugmotor für kalte Luftmassen polaren Ursprungs dienen. Und wie so oft sind sich dieWettermodelle nicht so richtig einig und schwanken zwischen nasskalten Herbstwetter und trockenem kalten Winterwetter. Auf dem Fichtelberg stehen auf jeden Fall alle Zeichen auf Einwintern und die warmen Spätherbst- (bzw. ist man schon fast geneigt, Spätsommertage zu sagen) sind auf jeden Fall vorbei.

Zum Ausklang dieser Wetterlage noch ein paar letzte Sonnenauf-und –untergänge der letzten Tage.

Veröffentlicht unter Aktuelle Wetterinfos | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Vortrag über Optische Erscheinungen in Morgenröthe-Rautenkranz

Am 17.11.2018 referiert Claudia Hinz in der Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz über Optsiche Erscheinungen. Eine Anmeldung ist vor Ort erforderlich. Weitere Infos gibt es hier.

Veröffentlicht unter Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Farbexplosion

Eine wahre Farbexplosion gab es heute zum Sonnenaufgang, dünne Alstocumulusfelder färbten sich tiefrot. Dazu erneut das herrliche Wolkenmeer und eine herrliche Fernsicht bis zum Bayrischen Wald. Einige Berge waren allerdings durch Luftspiegelungen stark verzerrt.

Am Abend ging das Farbenspiel mit herrlichem Licht und erneutem Abendrot in eine neue Runde. (ch)

Veröffentlicht unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Liebeserklärung an den Fichtelberg

_MG_1559

Selbst wenn dick und grau am Himmel
eine Regenwolke grüßt,
hast Du irgendwas in petto,
was einem den Tag versüßt.

Zauberst eine Wolkenlücke,
tief an Ostens Horizont,
färbst tiefrot die dunklen Wolken,
an der nahen Regenfront.

Gegenüber schimmert rötlich
Regenbogen als Fragment,
auch Dein langer dunkler Schatten
ist für kurze Zeit präsent.

Eine Träne tropft zu Boden,
feuchte Augen, tief gerührt,
dieser Anblick macht mich glücklich,
hab viel Dankbarkeit verspürt.

Muß ich auch den Platz bald räumen,
droben auf Dei’m stolzen Haupt,
ich versprech‘, ich komme wieder,
so oft es meine Zeit erlaubt.

(Claudia Hinz, 11.11.2018)

Veröffentlicht unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen, Gedichte und Geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare