Eiskaltes Wochenende

In den Medien hat man ja meist den Winter schon totgesprochen … doch hat er uns am Wochenende gezeigt, was Kaltluft bereits im November schon leisten kann. Deutschlandweit purzelten einige Tages- oder sogar Monatsrekorde. Aber nicht im Erzgebirge, da ist man Kälte gewöhnt.

Besonders die Nacht zum Sonntag war richtig und verbreitet zweistellig kalt. Besonders im Hochtal Jeleni rauschte das Thermometer mit -17°C in den Keller. Interessanterweise war es in Hammerunterwiesenthal kälter als in Kühnhaide. Nachfolgend die nächtlichen Tiefstwerte der kältesten Stationen.

Wir waren am Sonntag Morgen zum Sonnenaufgang auf dem Fichtelberg. Bei minus 8°C und Windstärke 5 konnte man den Winter ganz tief spüren 😉 Die weißgezuckerte Morgenstimmung war wunderschön, allerdings zogen direkt zum Sonnenaufgang Wolken auf und hüllten den Fichtelberg ein. Schade. Aber hoffentlich bald wieder … nach dem Motto: Totgesagte leben länger … (ch, wh)

Fotos: Claudia und Wolfgang Hinz

Werbung
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eiskaltes Wochenende

  1. Ute Heidorn schreibt:

    Eure Berichte sind sehr interessant, vieles davon habe ich noch nicht gewusst, aber eure Bilder sind traumschön!

    Ob es wohl dieses Jahr wieder die Bildschirmhintergründe für nächstes Jahr gibt? Ich liebe sie!

    Gefällt 1 Person

  2. Claudia Hinz schreibt:

    Vielen lieben Dank! Zwecks der Bildschirmhindergründe geben wir uns Mühe 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s