Keine Rekorde zum Jahreswechsel im Erzgebirge

Frühlingshafter Silvestertag in Schwarzenberg

Zu erst einmal A nei Gahr, wie die Erzgebirger sagen, was soviel heißt, wie: Wir wünschen Euch allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Die Medien haben gestern noch fleißig über neue Temperaturrekorde berichtet. Obwohl außer am nebligen Westerzgebirgskamm das Erzgebirge im Vergleich zum Vortrag nochmal zulegte und es mit Temperaturen bis 14°C (Dippoldiswalde: 14,2, Aue: 13,6°C) ungewöhnlich warm war, sind hier keine Rekorde gefallen. Sachsenweit gab es nur an 3 Stationen neue Höchstwerte (Klitzschen, Lichtenhain-Mittelndorf, Sohland/Spree), die aber allesamt erst seit 1994 oder später existieren. Je kürzer die Messreihe, desto größer ist natürlich die Chance auf neue Temperaturrekorde. Das sollte immer beachtet werden …

Nachfolgend die Temperaturen der Erzgebirgsstationen im Vergleich zum langjährigen Absolutmaximum. (ch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s