Böhmischer Nebel … drinnen und drüber

Der Fichtelberg gestern über den Wolken, aufgenommen von der Pano-Webcam der Fichtelberg-Schwebebahn

Das Hoch UTA bestimmt seit gestern das Wetter in Mitteleuropa. In Deutschland gab es nur wenige sonnige Ecken (das Erzgebirge gehörte zeitweise dazu) und im Egertal bildete sich der berühmt-berüchtigte Böhmische Nebel. So lag gestern Morgen der Fichtelberg mit plus 9 Grad über der kalten Nebelsuppe, Zinnwald-Georgenfeld im Osterzgebirge bei -1°C genau drin. An Bäumen, Sträuchern und Gegenständen bildete sich Nebelfrost, den Alexander Buhle für uns festhielt. Vielen Dank dafür!

Nebelfrost-Impressionen in Zinnwald. Fotos: Alexander Buhle

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s