Oktober – Monat der großen Temperaturunterschiede

Mit einer Temperatur von -7°C war es gestern Morgen in Jeleni (Hirschenstand) am kältesten. Foto: Libor Čihák Junior

Bei herbstlichen Hochdruckwetterlagen sind 20°C Unterschied zwischen Tageshöchst- und Tiefsttemperatur im Oktober keine Seltenheit, denn tagsüber kann es noch ziemlich warm werden, aber in den klaren, immer länger werdenden Nächten gibt es oft schon Frost. In Tälern ist der Tagesgang in der Regel am größten, wenn sich in klaren windstillen Nächten die Kaltluft sammeln kann und tagsüber die Sonne diese ausräumt und die Täler erwärmt. Auf den Bergen ist der Luftaustausch größer und die Temperaturunterschiede meist kleiner.

In den letzten drei Tagen waren die Tagesgänge relativ groß, an die 20°C kam aber keine Messstation heran. Dennoch folgte nach einem sehr kalten bis frostigen Morgen ein wunderschöner warmer Tag.

Nach dem herrlichen Wochenende wird es nun kühler und wechselhafter und wir können uns in der kommenden Woche auf den wahrscheinlich ersten Fichtelbergschnee freuen 🙂 (ch)

Tagsüber traumhaftes Wetter mit Blick vom Pöhlberg zu Scheibenberg, Keil- und Fichtelberg. (ch)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s