Zwei weitere Frostnächte

Morgendlicher Reif

Der April bleibt weiterhin unterkühlt. Bisher vermeldet der Fichtelberg 24 Frosttage mit Tiefsttemperaturen <0°C und Aue immerhin noch 17. Auch die letzten beiden Nächte wurden richtig kalt und es gab im gesamten Erzgebirge erneut Frost bis in den zweistelligen Minusbereich. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Tiefstwerte ausgewählter Messstationen.

Aktuell wird unser Wetter weitgehend von Hoch SANDRA dominiert, welches von Island bis in den Nordosten Mitteleuropas reicht. Mit einer nordwestlichen Strömung werden sehr kalte Höhenluftmassen herangeführt (unter -32°C in 500hPa), die zudem knochentrocken ist. Als Folge davon gab es in den letzten klaren Nächten eine ungehinderte Ausstrahlung und die Temperatur konnten weit in den Frostbereich sinken.

In der sauberen trockenen Luft gab es zudem ungewöhnliche Sichtweiten. So konnte Jarda Fous gestern zum Sonnenaufgang das über 200km entfernte Riesengebirge sehen und hat und nachfolgende tolle Fotos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! (ch)

Riesengebirge und Zittauer Gebirge vom Keilberg aus. Fotos: Jarda Fous

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Sichtziele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwei weitere Frostnächte

  1. Radelnder Uhu schreibt:

    Wunderschön, die Blicke ins Böhmische – über Milleschauer, Jeschken bis zum Riesengebirge. Ein Traum.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s