Cirrenhalos

Cirrushalo in Schwarzenberg

Die Warmfront des kleinen Nordseetiefs INGO schaufelte heute reichlich hohe Cirren zu uns. Diese hohen Wolken bestehen aus Eiskristallen und können wunderschöne Halos erzeugen. Diese werden zwar selten so hell und farbig wie Eisnebelhalos, aber was der Himmel heute bot, war schon außergewöhnlich. Zu den 6 Stunden lang sichtbaren Haloarten gehörten 22°-Ring, beide Nebensonnen, oberen und unteren Berührungsbogen, ein fast vollständiger Horizontalkreis, Parrybogen, der Zirkumzenitalbogen sowie Supra- und Infralateralbogen. Nachfolgend einige Fotos aus Schwarzenberg

Auf dem SAT-Bild ist der Cirrus gut zu erkennen.

In der Nacht könnte INGO einige Zentimeter Neuschnee geben, ergibig werden die Niederschläge aber nicht sein. Ab morgen übernehmen dann atlantische Tiefdruckgebiete die Wetterregie. Morgen ebnet JOSEF den Weg für das Sturmtief KLAUS, der uns am Donnerstag erreicht und im Tiefland Sturmböen, auf dem Fichtelberg sogar orkanartige Böen bringen kann. Dazu wird es milder, aber auch unbeständiger und nasser.

Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s