Der Sommer 2020 auf dem Fichtelberg

Allein beim Wort Sommer denkt man an Sonne, Wärme und Urlaub am Strand. Davon hatte der diesjährige Somme wieder viel zu bieten. Wenn auch nicht soviel wie in den vergangenen zwei Jahren 2018 und 2019. Mit 12,9°C war 2020 2,2 Grad gegenüber dem langjährigen Mittel zu warm. Besonders der August hatte mit 3,5 Grad mehr an Wärme dazu beigetragen. Eigentlich ist für einen Fichtelbergsommer nur ein Sommertag (Tagesmaxima ≥ 25,0°C) vorgesehen. Am Ende waren es fünf und allesamt im August. Temperaturrekordwerte nach oben oder unten waren nicht zu verzeichnen.

Auch die relative Luftfeuchte ist mit 77% um 7% zu trocken gewesen, die Anzahl der heiteren Tage mit 5 mehr und die trüben mit 6 weniger als normal unterstützen die Aussage eines für Fichtelberg-Verhältnisse schönen Sommers.

Wenn es aber so schön warm war, wieviel hat die Sonne dazu beigetragen? Vermutlich das Meiste, denn 614 Stunden sind ca. 10% mehr als das langjährige Mittel.

Betrachtet man nur die Niederschlagsmenge des Sommers, dann darf dieser Messwert nicht uninterpretiert stehengelassen werden. 323 mm entsprechen fast punktgenau 100%. Bezieht man allein die Tagessumme des Niederschlags vom 30. August (60mm) nicht mit ein, dann wären nur ca. 80% des Normalwertes erreicht worden, ein schönes Beispiel wie ein Einzelereignis die Statistik eines Vierteljahres beeinflussen kann. Weil das aber weitestgehend ein über 24 Stunden andauernder Dauerregen war, konnte der Erdboden diesen sacht aufnehmen und nicht nur das herrschende Niederschlagsdefizit sondern auch die bestehende Trockenheit weitestgehend ausgleichen.

Der schon seit weit über zehn Jahren beobachtete Trend des Rückganges der Gewitterhäufigkeit setzte sich auch in diesem Sommer fort. 19 Tage sollten es statistisch sein. Gezählt wurden allerdings nur (5 ?). Weil die Wetterstation nicht mehr dauerhaft mit Personal besetzt ist, könnten einige Tage nicht erfasst worden und deshalb durch die Lappen gegangen sein. Aber 19 waren es mit Sicherheit nicht. (Gerd Franze)

Statistik Sommer 2020

Temperatur:
Monatsmittel: 12,9°C (+2,2°C)
Maximum: 26,9 am 21. August
Minimum: 2,8 am 6. Juni
Bergsommertage (Höchsttemperatur ≥ 20 °C): 20
Sommertage (Höchsttemperatur ≥ 25 °C): 5 (+4)

Sonne:
Monatssumme: 616,4 Stunden (109,6%)

Niederschlag (privat gemessen):
Monatssumme: 322,8 mm (98,6%)
Maximale Tagessumme: 59,7 mm am 30. August

Wind:
Höchste Windgeschwindigkeit: 105,1 km/h am 26. August
Tage mit Starkem Wind (Windstärke 6): 32
Tage mit Stürmischen Wind (Windstärke 8): 3
Tage mit Orkan (Windstärke 12): 0

Sonstiges:
Anzahl der trüben Tage: 37 (-6)
Anzahl der heiteren Tage: 10 (+5)
Tage mit Nebel (Sicht <1km): 56 (-9)
Tage mit Gewitter: 5 ? (-14)

Dieser Beitrag wurde unter Wetterrückblick abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s