Wochenrückblick

Das Wetter und die reich bestückten „Vuglbeerbaam“ sorgen für Herbststimmung (ch)

Die letzte Augustwoche war wechselhaft mit spätsommerlichen Temperaturen, welche die 25°C nicht mehr überschritten. Die Nebel am Kamm und die prall mit reifen Früchten bestückten Vogelbeerbäume (Ebereschen) lassen allmählich Herbststimmung aufkommen. Seit gestern streift uns zudem ein Mittelmeertief und führt zu inzwischen sehr selten gewordenen Landregen. Und auch ein Blick auf die Vorhersage zeigt, dass der Sommer vorbei ist und wir nun einen nassen kühlen Witterungsabschnitt bekommen. Zumindest die Pflanzen werden sich sehr darüber freuen.

Etwas heftiger geht es derzeit in den Westalpen zur Sache. Vor allem in der Region Piemont fielen bis zu 300mm Niederschlag in 24 Stunden – und es regnet weiter. In der Schweiz schneite es bis auf rund 1800 Meter Höhe hinunter (123) und es mussten einige Pässe gesperrt werden. In Norditalien und der Schweiz gab es Erdrutsche und zahlreiche Flüsse sind über die Ufer getreten, auch der Rhein ist auf Schweizer Seite randvoll. Das kann man zum Beispiel eindrucksvoll auf der Webcam Eispark Osttirol im Matreier Tauerntal sehen, wo sich der Gschlösslbach von einem idyllischen Bächlein in einen reißenden Strom verwandelte.

Vom idyllischen Bächlein zum reißenden Strom in 48 Stunden. Quelle: foto-webcam.eu

Aber zurück ins Erzgebirge. Dort sorgte das wechselhafte Wetter für wechselhafte Fotomotive, von denen die besten nachfolgend gezeigt werden. (ch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s