Nach der Hitze, kommen die Blitze …

Gestriges Gewitter über Aue, aufgenommen vom Spiegelwald. Foto: Olaf Wolfram

Seit gestern hat Tief INGRID das in den letzten Tagen dominierende Hoch EMIL nach Südosten abgedrängt und schwingt nun fleißig das Gewitterzepter. Dabei liegen Licht und Schatten so eng durcheinander, dass ein Ort unter Wasser steht und es 5km weiter komplett trocken bleibt.

Bei solchen örtlichen Niederschlagsereignissen können die reellen Mengen nicht genau bestimmt werden, weil es im Bereich des Regenmaximums keine Messtelle gibt. So auch gestern in Aue. Die automatische Wetterstation hat einen Wert von 25,0mm gemessen. Die kalibrierte Niederschlagssumme liegt bei etwas über 50mm. Das würde auch eher zu den Schäden passen, denn es gab in Aue und Bad Schlema aufgrund von Überflutungen mehrere Feuerwehreinsätze. In der Auer Bahnhofstraße stand das Wasser zeitweise so hoch, dass keine Fahrzeuge mehr durch kamen (Fotos).

Ähnliche Mengen gab es im Vogtland, gemessen wurden bis 37,2mm (Erlbach-Eubabrunn), die Radarsummenkarte zeigt aber auch hier örtlich über 50mm.

Heute folgten und folgen weitere Gewitter. So bekam heute Mittag das in diesem Jahr gewitterentwöhnte Schwarzenberg einen kurzen aber heftigen Gewitterschauer mit 10,4mm in 5min (SZB-Oswaldtal) ab, auch kleinkörniger Hagel war hier (und sicher auch anderswo) dabei.

Nachfolgend Fotos von gestern und heute von Wolfgang Weigert aus Adorf und Olaf Wolfram und mir aus Schwarzenberg.

Ab Morgen beruhigt sich das Wetter und nachfolgend holt der Sommer zu seinem wohl letztem Finale aus, welches am Freitag mit nochmals 30°C erreicht wird. Danach pendeln sich die Vorhersagemodelle auf ein erträgliches Spätsommernivaeu ein. (ch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nach der Hitze, kommen die Blitze …

  1. meteocb schreibt:

    Wenn es regnet, dann schon fast wieder unwetterartig verstärkt. Das wird in Zukunft noch ein Thema sein. Grade in Bezug auf Starkregen im Gebirge. Nichtsdestotrotz eindrucksvolle Bilder!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s