Kälter als der Winter

Hoch JÜRGEN lenkt derzeit trocken-kalte Luft aus nordöstlichen Gefilden bis nach Mitteleuropa. Durch die derzeit sehr klare Luft kann nachts die gespeicherte Wärme vom Erdboden ungehindert ausstrahlen und es es wird vor allem in den erzgebirgischen Hochtälern wie Kühnhaide so richtig kalt. Die Nacht von Sonntag auf Montag war sogar die kälteste Nacht im gesamten Winter, die die nachfolgende Tabelle zeigt.

Vergleich der Temperatur-Minima (in °C)

Bemerkenswert war zudem die extrem trockene Luft. Am frühen Nachmittag lag die relative Luftfeuchte verbreitet unter 20% und die Wäsche trocknete in Rekordgeschwindigkeit.

Nun steigen die Temperaturen allmählich bis zum Wochenende erneut auf frühlingshafte Werte an, allerdings kündigt sich nach den aktuellen Wetterprognosen zum Monatswechsel der nächste Kaltluftvorstoss an. Die Pflanzen sollten also nach wie vor in wärmeren Scheuen oder Kellern ausharren. (ch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s