Bombensturm? Victoria

Uns erreichten heute irritierte Anfragen, wann denn der von den Medien angekündigte Bombensturm bliebe, denn bis dato ist es im Erzgebirge recht windarm.

Leider neigen die Medien in letzter Zeit immer stärker zu Übertreibungen, jeder Sturm wird zum Monster, jeder Kälteeinbruch zur Russenpeitsche und jede Sturmflut erzeugt Monsterwellen. Schlagzeilen sind wohl heute wichtig, um entsprechende Klicks zu generieren. Leider wird da oft einiges durcheinander geschmissen oder verallgemeinert. Der derzeitige Sturm VICTORIA ist da wohl das beste Beispiel.

Sturm VICTORIA mit ungewöhnlich tiefen Kerndruck über dem Atlantik. Quelle: Berliner Wetterkarte

Ja, VICTORIA ist ein extremer Sturm mit einem Kerndruck von 923hPa. Dies liegt im Bereich der stärksten, nicht tropischen Zyklonen, die über dem Nordatlantik beobachtet wurden. Der Rekordtiefstwert wird auf 912 bis 916 hPa geschätzt. Mit der Schlagzeile „Orkan VICTORIA erreicht mit 220 km/h Europa“ ist Island gemeint. Denn der südlich der Insel vorüberziehende Orkan erreichte dort Spitzengeschwindigkeiten von 153km/h am Flughafen Reykjavík-Keflavík und 226km/h in Steinar bei Vik an der Südküste Islands. Er sorgte neben Flugausfällen auch dafür, dass vorsorglich Straßen gesperrt, Schulen geschlossen und das öffentliche Leben nahezu lahm gelegt wurde. In Großbritannien sorgte der Orkan (der dort DENNIS heißt) für reichlich Regen. Vor allem in Wales sorgten Regenmengen von über 100 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden für Überflutungen.

Bei dem von den Medien betitelte „Bombensturm“ handelt es sich um eine sog. Bombogenese. Das ist ein Tief mit einer starken Intensivierung durch einen Druckfall im Kern von mehr als 24 hPa in 24 Stunden. Ursache ist das Zusammentreffen von kontinentaler Kaltluft und feucht-warmer Meeresluft. Bei VICTORIA fiel der Druck allein von Donnerstag 13 Uhr bis Freitag 01 Uhr von 987 auf 962 hPa.

Heute hat der Sturm auch Mitteleuropa erreicht und an der Küste Windgeschwindigkeiten über 100km/h erreicht. Die höchste Spitzenböe wurde mit 173km/h auf dem Brocken gemessen, der zum einen durch seine ausgesetzte Lage oft die höchsten Windgeschwindigkeiten erreicht und zudem näher am Sturm liegt. Der Fichtelberg ist mit aktuell 90km/h weit abgeschlagen und in den Tälern kommt kaum etwas an. Das Hauptwindfeld streift uns allerdings erst um etwa Mitternacht. Dann wird es auch auf Sachsens höchstem Gipfel noch Windböen über 100km/h geben, aber große Schäden sind bei uns zum Glück nicht zu erwarten.

Wer also an einer sachlichen Wettervorhersage interessiert ist, sollte die Hände von Seiten mit dramatisierenden Überschriften lassen. Es gibt genügend Wetterportale, welche die Wetterereignisse sachlich und nachvollziehbar erklären. (ch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bombensturm? Victoria

  1. Forscher schreibt:

    Klasse erklärt, danke!

    Gefällt 1 Person

  2. Anette Aslan schreibt:

    Wie wahr, wie wahr, diese aufreisserischen Wetterberichte der Sensationsmedien! Da vermisst man doch den guten alten Wetterbericht nach den Hauptnachrichten, einfach sachlich und fertig. Dann fing das Spektakel mit Meteomedia an, wer hat die Rekordwerte geknackt? Es begann eine wahre Schlacht und immer mehr Anbieter gesellten sich dazu. Sexy Frauen in High Heels und tiefer Stimme als Ansagerinnen reichen auch schon nicht mehr, in den USA gibt es einen Nackt-Channel … wie albern das Geschäft mit der Aufmerksamkeit.
    LG von Anette

    Gefällt 1 Person

    • ch schreibt:

      Ich finde das auch ganz schlimm. Jetzt wird ja sogar in Städten gleich mal vorsorglich der Klimanotstand ausgerufen. Aber wenn man alles aufbauscht und total überwarnt, stumpfen die Leute ab und wenn wirklich mal was Schlimmes im Anmarsch ist, nimmt es keiner mehr ernst.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s