Sommerliche Oktobernacht

Gestern produzierte die Südwestlage eine warme Luftmasse mit dem Resultat, dass im Flachland einige Stationen einen Sommertag (Tmax. > 25,0 °C) meldeten. Die ohnehin hohen Temperaturwerte gingen in der Nacht kaum zurück. Der Grund war eine bodennahe SW-Strömung und ein hoher Bedeckungsgrad. Im Freistaat sanken die Temperaturen verbreitet nicht unter 15 °C. Selbst das Kälteloch Kühnhaide blieb mit einer Tiefsttemperatur von 4,9 °C deutlich frostfrei.

Auf dem Fichtelberg maß das Thermometer nicht weniger als 9,9 °C.

Von den offiziellen Stationen geht hervor, dass das Tschechische Erzgebirge und das Böhmische Becken deutlich stärker auskühlten. Der wärmste Ort auf unserer Seite war Nossen (16,8 °C). DIe DWD Flugwetterwarte gab einen Tiefstwert von 16,0 °C an. Seit 1882 wird im Raum Dresden die Temperatur aufgezeichnet. Wärmer als die letzte Nacht war es nur 1983 & 2009, jedoch in der 1. Dekade.

In der Dresdner Reihe (seit 1882) wurde noch nie eine Oktobernacht der 2. & 3. Dekade mit 16,0 °C gemessen.
Dieser Beitrag wurde unter Wetterwissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sommerliche Oktobernacht

  1. ch schreibt:

    Danke Dir, das ist mir gar nicht aufgefallen, daß die letzte Nacht rekordverdächtig warm war.

    Gefällt 1 Person

  2. sw schreibt:

    Habt ihr die 100-jährige Statistik vom Fichtelberg? Vielleicht sind die 9,9 °C bei euch auch ein Rekord. Ich kann ja immer nur vom Dresdner Raum reden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s