Wie wird der kommende Winter?

Wird auch der kommende Winter auf dem Fichtelberg so traumhaft schön wie der letzte? (Foto ch)

Wie in jedem Jahr erreichen uns auch in diesem Jahr viele Anfragen, wie denn nun der Winter wird. Und wie in jedem Jahr müssen wir leider zugeben, dass wir keine Ahnung haben, da Vorhersagen für mehr als 3 Tage im Voraus nur ungenau und für mehr als 10 Tage nicht möglich sind. Aber wir möchten dennoch einige Betrachtungen anstellen.

Ausgleich der Natur

Häufig ist es so, dass die Natur Defizite wieder ausgleicht. Betrachten wir den letzten Sommer, so war er wie der Sommer 2018 zu warm und zu trocken. Zumindest beim Niederschlag wurde im letzten Winter fleißig ausgeglichen und der Fichtelberg erlebte nachfolgend den nassesten Januar in der über 100-jährigen Statistik. Ähnlich nass lässt sich nach dem diesjährigen trockenen Sommer auch der Herbst an und vielleicht geht es auch im Winter so weiter. Ob der Niederschlag als Regen oder Schnee fällt, entscheidet die Temperatur. Vielleicht hat zumindest der Fichtelberg wieder Glück und erlebt erneut einen Traumwinter?

Was sagen die anderen?

Internationale Wetterexperten und solche, die es vorgeben zu sein, haben bereits einen Blick in die Glaskugeln gewagt. Im Gegensatz zu den letzten Jahren sind die Prognosen recht ähnlich. Der US-Wetterdienst NOAA sieht einen extrem zu warmen und deutlich zu nassen Winter und auch der Deutsche Wetterdienst geht in seiner Jahreszeitenvorhersage von einem zu warmen Winter allerdings mit „nur“ 0,2-1 Grad über dem Klimamittelwert aus. Diplom-Meteorologe Dominik Jung sagt ebenfalls einen deutlich zu warmen und nassen Winter voraus. Allerdings lag er mit seinen Prognosen in den letzten Jahren oft weit daneben 😉

Aber es geht auch in die andere Richtung. Haslingers Königskerzenvorhersage prophezeite bereits Mitte August nach frühem Erstschnee eine längere Flaute und macht zumindest für Januar und Februar Hoffnung auf Schnee. Allerdings hat auch der Hasslinger Sepp schon daneben gelegen und eine halbe Sau als Wetteinsatz verloren. Aber er könnte zumindest mit dem frühen Winter recht behalten, denn der 7-Tagestrend sieht bereits für den 7. Oktober eine erste große Kältewelle in ganz Europa, die bei uns vor allem in den Alpen bis in die Tallagen für erste Schneefälle sorgen könnte.

Noch besser wird unsere Laune, wenn wir auf den Hundertjährigen Kalender schauen. Mauritius Knauer, der Abt des Zisterzienserklosters Langheim, hat schon um 1650 herausgefunden, dass dieser Winter „grimmig“ werden wird und wir uns auf eine „große Kälte“ freuen dürfen.

Statistik

Der Statistik nach steht oft ein strenger Winter bevor, wenn das Wetter im Oktober schön ist und der November mild ausfällt. Ein warmer Winter wird prognostiziert, wenn es gegen Ende November oder Anfang Dezember schneit. Zumindest ein Goldener Oktober ist leider erst einmal nicht in Sicht.

Fazit

Bezieht man die derzeitig warme Klimaperiode in die Vorhersagen ein, ist ein zu warmer Winter sicher wahrscheinlicher als ein zu kalter und auch eine hohe Niederschlagsneigung ist zu erwarten. Allerdings ist eine verlässliche Vorhersage nicht möglich und der mitteleuropäische Winter verläuft nie gleichmäßig, es gibt immer Ausschläge nach oben und unten. Selbst in zu warmen Wintern gab es Kälteperioden. Und dem Fichtelberg ist es eh egal, er hat auch in warmen Jahren oft als Winterinsel in eine grüne Landschaft geblickt. Insofern blicke ich dem kommenden Winter positiv und hoffnungsvoll entgegen. (ch)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie wird der kommende Winter?

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Letztes Jahr habe ich noch am 12. Dezember Insektenfotos auf einem Rainfarnfeld machen können. Es schien die Sonne und es war so in etwa 12 Grad.
    Die Nässe und das Grau zieht im Winter wohl mehr Menschen herunter als Schneefälle. Ich bin gespannt, ob das wieder so wird.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s