Der Hochsommer geht

In der letzten Woche zeigte sich der Sommer von seiner (normalen) wechselhaften Seite. Bei Temperaturen zwischen 25 und 30°C war es angenehm warm, aber auch die örtlich sehr ausgedörrte Pflanzenwelt bekam endlich den langersehnten Regen. Einige Schauer brachten bereits zum Monatsanfang teilweise Entspannung. Vor allem aber der Landregen am letzten Mittwoch (bis 25mm am Kamm) hat der Vegetation extrem gut getan. Von den schweren Gewittern, die über Westdeutschland und den Benelux-Ländern tobten und dort einen schweren Tornado verursachten, kam im Erzgebirge zum Glück nichts an.

Mit der neuen Woche wird es eher frühherbstlich. Eine Tiefdruckzone schleift über Süddeutschland und sorgt dort für ergiebigen und länger andauernden Niederschlag, der auf den höchsten Alpengipfeln sogar als Schnee fallen kann 🙂 Etwa nördlich der Linie vom Schwarzwald über das Erzgebirge bis nach Dresden sind Niederschläge in Schauerform zu erwarten, zwischen denen aber immer wieder mal die Sonne scheint.  Allerdings gehen die Temperaturen spürbar zurück und liegen nur noch bei ca. 20°C. (ch)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s