Regentief AXEL

img_7252.jpg

Ein Tief über Tschechien, das sich nur sehr langsam nordwärts verlagerte, brachte uns in den letzten Tagen teils ergiebige Niederschläge. Im Erzgebirge fielen die größten Niederschläge in der vergangenen Nacht. Im Westerzgebirge wurden bis 43mm gemessen (Carlsfeld).

Während man hier fast dankbar für den Regen ist, stiegen in Bayern zahlreiche Flüsse über die Ufer (Video von Wetteronline). Neben den in den letzten beiden Tagen bis zu 200mm gefallenen Regenmengen (Balderschwang im Allgäu: 203,3mm) kommt dort noch das Wasser der Schneeschmelze dazu. Auf der Zugspitze fiel der gesamte Niederschlag als Schnee und erstmals seit über 20 Jahren wurde wieder die 6-Meter-Marke geknackt. Die höchste Maischneehöhe gab es dort übrigens 1965 mit 7,40 Metern.

Das Schlimmste ist nun allerdings überstanden. Morgen positioniert sich ein Zwischenhoch über Deutschland und sorgt bei wechselnder Bewölkung verbreitet für Sonnenschein. Am Wochenende gibt es ein Wechselspiel aus Sonne, Wolken und ein paar Schauern, aber der Dauerregen ist erst einmal vorbei.

Nachfolgend ein Video, welches Tom Koppe gestern Morgen in Wiesa aufnahm, als sich die Sonne vorübergehend durch die Wolken kämpfte. Vielen Dank dafür!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s