Traumwetter und ungewöhnliche Fernsicht

_MG_8036

Die Wetterwarte taut auf. Foto: Claudia Hinz

Was für ein Tag! Die Sonne strahlte den ganzen Tag vom fast wolkenlosen Himmel und die Temperaturen kletterten bis auf 15°C in den Tälern (Aue: 15,3°C) und 9°C auf dem Fichtelberg. Durch den schwachen Wind und die hohe Sonneneinstrahlung wirkte es aber mindestens ebenso warm wie in Aue und nicht nur ich befreite mich schnell von meiner Jacke und krempelte die Ärmeln des viel zu warmen Flanellhemdes hoch …

Besonders imposant war die Fernsicht. Bis zum Mittag war deutlich das Riesengebirge mit der 220km entfernten Schneekoppe erkennbar. Auch der Bayrische Wald schien zum Greifen nah.

Dem Schnee ging es mächtig an den Kragen. Zwar wurde die Gesamtschneehöhe „nur“ um 5cm auf 170cm (private Messung) dezimiert, aber die meisten Bäume verloren ihre seit Wochen auferlegten Schneelasten. Es war, als wäre überall ein befreites Ächzen zu hören. bei vielen Fichten offenbarten sich abgestorbene Spitzen, einige Bäume überlebten nicht (dazu in einem späteren Artikel).

Auf den folgenden Fotos von gestern (von Matthias Barth) und heute (von Claudia und Wolfgang Hinz) sieht man die freigelegten Bäume. Bis mindestens Montag bleibt es sonnig und sehr warm, wie es danach weiter geht, da sind sich die Modelle noch nicht so einig. (ch)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Flora und Fauna, Fotostrecken und Videos, Sichtziele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s