Kristalle in der Luft

In den letzten Tagen bildeten sich bei Temperaturen bis -10°C nicht nur auf dem Fichtelberg Eiskristalle in der Luft, sondern auch in den Tälern. An diesen bricht sich swohl das Licht der Sonne zu Eisnebelhalos, aber auch Lampen und Scheinwerfer können Haloerscheinungen erzeugen.

In Schwarzenberg und Umgebung kam es an zwei Tagen zu Halos. Rund um den Fichtelberg schwebten drei Tage lang durchweg Eiskristalle durch die Luft. Leider gab es aufgrund des dicken böhmischen Nebels sehr wenig Sonne und deshalb nur kurzzeitig Eisnebelhalos. Aber nach Einbruch der Dunkelheit erzeugte nahezu jedes Auto, welches den Berg herauf- oder runter fuhr, einen 22°-Ring, helle Lichtsäulen oder einen oberen Berührungsbogen, was zusammen den Anschein von Sektgläsern erzeugt. Aufgrund verschieden heller Scheinwerfer und ständig wechselnder Nebeldichte schleppte jeder entgegen kommende Wagen andere Halobilder mit sich herum. Ein großes Sorry gilt all den Autofahrern, die in der Annahme, meine auf ihre Scheinwerfer gerichtete Kamera wäre ein Blitzer, sofort eine Vollbremsung hinlegten … 😉  (ch)

Auch die Kollegen vom Brocken konnten gestern Eisnebelhalos beobachten. Folgende Bilder sind von Marc Kinkeldey der hoffentlich noch lange bemannten Brockenwetterwarte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s