Zweit-Schneereichster Berg nach Zugspitze?

_MG_3840

Fichtelberg: Schnee- und Rodel gut!

Wenn man in den letzten Tagen auf die Karten mit den Messwerten der Schneehöhen schaut, könnte man meinen, daß der Fichtelberg nach der Zugspitze (1,05m) mit einer Schneehöhe von bis zu 57cm der zweit-schneereichste Berg Deutschlands ist. Denn auch der oft schneereichere Brocken liegt mit 35cm hinter dem Fichtelberg. Allerdings sieht man auf dem zweiten Blick, daß der Große Arber und der Feldberg im Schwarzwald keine Schneehöhe mehr melden und die 42cm vom 2012 entmannten Wendelstein (1838m) in den Bayrischen Alpen wurde vom Lawinenwarndienst weit unterhalb des Gipfels gemessen. Insofern sind Aussagen darüber, wer den meisten Schnee hat, wohl jetzt schon nicht mehr möglich. Und ab 1.01.2018 fällt die Schneehöhenmessung zusammen mit der Niederschlagsmessung (Quelle) auch vom Fichtelberg weg 😦

Ab heute heißt es auf den Pisten am Fichtelberg auf jeden Fall erst einmal Ski und Rodel gut und auch die Skisaison wurde gestern eröffnet (→ Info zum Skibetrieb)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Wetterwarte Fichtelberg abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zweit-Schneereichster Berg nach Zugspitze?

  1. Roland schreibt:

    Kleiner Hinweis: Die Niederschlagshöhe und Schneehöhe konventionell fällt ab 01.01.2019 weg! Alles sehr schade 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s