Gefangen im Eisregen

Andre Knöfel

Eisschicht auf der Autoscheibe am Samstag Vormittag. Foto: André Knöfel

Wer jetzt denkt, so etwas kann doch Wetterfröschen nicht passieren, der irrt leider. Aber mal von vorn.

Wie in jedem Jahr fand am letzten Wochenende im November in Bozi Dar wieder das „Halotreffen“ des Arbeitskreises Meteore e.V. statt, um die Eisnebelhalos und andere ungewöhnliche Erscheinungen am Erzgebirgskamm vielleicht live zu erleben und zu erforschen. Leider sollte sich gerade dann die Großwetterlage, welche in der letzten Woche erste Eisnebelhalos gebracht hatte, ändern. Für Freitag Nachmittag war sogar Eisregen vorhergesagt, den wir natürlich in unsere Planungen einrechnen mussten. Zuvor wollten wir aber noch eine Exkursion machen und die interessanten Basaltstrukturen in Seifen (Ryžovna) sowie am Scheibenberg und Pöhlberg besichtigen. Der Abend sollte auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt ausklingen.

Soweit der Plan und der Tag begann auch viel versprechend auf dem Fichtelberg mit einem herrlichen Morgenrot. Aber dass wettermäßig etwas im Gange war, konnte man spüren. Waren es in Bozi Dar noch -7°C, stieg die Temperatur bis zum Gipfel auf 0°C an. Und ein Regenbogenfragment zeugte zudem davon, dass der Regen vor der Tür stand. Warmluft in der Höhe, welche auf die absinkende schwere Kaltluft aufgleitet, ist immer ein Zeichen für Eisregen. Und kaum waren wir zurück in Bozi Dar, ging es auch schon los. Innerhalb kurzer Zeit waren Straßen und alle Fahrzeuge von einer Eisschicht überzogen.

Naja, egal. Wenn die Warmluft durchbricht, taut das auch wieder weg und wir können unsere Exkursion doch noch machen, so dachten wir zumindest. Aber das Hochdruckgebiet und die am Kamm immer wieder nachfließende Kaltluft aus dem böhmischen Becken hielten zäh dagegen und machten den Erzgebirgskamm zum Kampfplatz zwischen Warm- und Kaltluft. Eine schwache Konvergenz sorgte zudem dafür, dass sich der Niederschlag verstärkte. Nach nur kurzer Zeit konnten wir kaum noch vor die Türe gehen. Zum Mittag dauerte ein „Ausflug“ zum benachbarten Lokal über die schon stattlich angewachsene Eisfläche bereits eine viertel Stunde, später war Bozi Dar kaum noch begehbar und unsere Autos ruhten unter einem dicken undurchdringlichen Eispanzer. Bis Samstag früh hielt der Eisregen an, dann siegte vorübergehend die Warmluft, so dass wir die 1-2cm dicken Eisplatten von unseren Fahrzeugen entfernen konnten. Was für ein Spaß, zumindest für die Wetterfreaks unter uns! So konnten wir zumindest noch nach Annaberg, wo wir erfuhren, dass tags zuvor wegen Glatteis das traditionelle Pyramidenanschieben abgesagt werden musste.

Alles in allem fielen an diesem Wochenende auf dem Fichtelberg fast 25mm Niederschlag, in Bozi Dar dürfte es noch mehr gewesen sein. Dort fiel auch überwiegend gefrierender Regen, während sich auf dem Fichtelberg das Glatteis aufgrund der Plusgrade in Grenzen hielt.

Und wir? Wir hatten zum Glück viele interessante Vorträge dabei und ließen uns den Freitag nicht langweilig werden. Zudem animierte das Glatteis unseren Andreas Möller  zu einem Tänzchen (siehe Video unten) und wurde auch von den anderen Anwesenden interessiert verfolgt. Eisnebelhalos haben wir an diesem Wochenende leider nicht gesehen, aber dank künstlicher Lichtquellen können wir jederzeit unsere Brockengespenster in den Böhmischen Nebel projizieren oder Halos an gefrorenen Eiskristallen erzeugen und hatten also trotzdem jede Menge Spaß 😉

Beendet wurde unser interessantes und inspirierendes Treffen mit einer allerletzten Führung an der Wetterwarte Fichtelberg, wo über die interessante Wetterlage ebenso gefachsimpelt wurde wie über die bei diesem Wetter stark vereisten Messgeräte. (ch, kf, mb, wh)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen, Wetterwissen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gefangen im Eisregen

  1. Wortman schreibt:

    Coole Bilder 🙂

    Gefällt mir

  2. Diesen Tanz solltet ihr euch patentieren lassen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s