Liebeserklärung an den Fichtelberg

_MG_1559

Selbst wenn dick und grau am Himmel
eine Regenwolke grüßt,
hast Du irgendwas in petto,
was einem den Tag versüßt.

Zauberst eine Wolkenlücke,
tief an Ostens Horizont,
färbst tiefrot die dunklen Wolken,
an der nahen Regenfront.

Gegenüber schimmert rötlich
Regenbogen als Fragment,
auch Dein langer dunkler Schatten
ist für kurze Zeit präsent.

Eine Träne tropft zu Boden,
feuchte Augen, tief gerührt,
dieser Anblick macht mich glücklich,
hab viel Dankbarkeit verspürt.

Muß ich auch den Platz bald räumen,
droben auf Dei’m stolzen Haupt,
ich versprech‘, ich komme wieder,
so oft es meine Zeit erlaubt.

(Claudia Hinz, 11.11.2018)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen, Gedichte und Geschichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Liebeserklärung an den Fichtelberg

  1. Thomas Drescher schreibt:

    Sehr schön Claudia, so habe ich es damals auch empfunden, auch wenn es andere Umstände waren.
    Ich werde diese schöne Zeit auf dem Fichtelberg ebenfalls nie vergessen.

    Seid nicht ganz so traurig, auch wenn ich es verstehen kann.

    Viele liebe Grüße
    Thomas Drescher

    Gefällt 2 Personen

  2. Ulrike schreibt:

    Traumhaft … ich freue mich immer über deine schönen Bilder.
    Und finde es sehr schade, dass die Wetterwarte geschlossen wurde.
    Alles Gute dann, am neuen Ort!

    Gefällt mir

  3. Ein wirklich schönes und natürlich auch sentimentales Gedicht. Für mich als Nicht-Metereologe aber Eingeborener im Erzgebirge ist es auch etwas traurig, dass da keiner mehr das Wetter von oben beobachten wird. Hat doch immer dazugehört. Und eure Fotos sind ohnehin einmalig, das wird fehlen.

    Gefällt mir

  4. Uwe Finkeldey schreibt:

    Die Zeilen vermitteln das Gefühl des Verlustes, worin ich mich einfühlen kann.
    Aber: der Himmel kann überall seinen Zauber in Farben und Strukturen auslösen. Der Himmel über uns ist frei !

    Uwe

    Gefällt mir

  5. Eberhard schreibt:

    Ich weine mit Dir.
    In alter Verbundenheit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s