Frostnacht im Erzgebirge

IMG_9742

In der letzten Nacht gingen die Temperaturen erzgebirgsweit mächtig in den Keller und auch tiefere Lagen verzeichneten den ersten Frost. Den Vogel abgeschossen haben natürlich wieder Jeleni (Hirschenstand) mit -10,0°C und Marienberg-Kühnhaide mit -8,4°C in 2 Meter Höhe und -11,8°C am Erdboden. Danach folgt Deutschneudorf-Brüderwiese (-4,1°C/-5,4°C). Aber auch sonst recht warme Orte hatten morgendliche Negativwerte zu bieten, zum Beispiel Schwarzenberg (-1,3°C) oder Aue (-1,1°C/-3,9°C). Der wärmste Ort im Erzgebirge war heute Morgen der Fichtelberg mit „nur“ -0,7°C. Autokratzen war fast überall angesagt.

Und wie geht es weiter? Fällt jetzt nach dem Frühling auch der Herbst weg? In den nächsten beiden Tagen gibt es bei steigenden Temperaturen einen Hauch von sonnigen Altweibersommer. Langfristig baut sich ein neues Hoch über England auf. Das bedeutet zwar viel Sonne aber dank der nördlichen Höhenströmung werden ab Freitag wieder kühlere Luftmassen zu uns geführt und es wird erneut ziemlich kühl. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s