12. August 2018 – erster Frost im Erzgebirge

10 Tage früher als 2017 gab es am „Kältepol des Erzgebirges„, in Marienberg – Kühnhaide den ersten Frosttag. Die eingeflossene kältere und trockene Luft kühlte sich durch kräftige Ausstrahlung bis auf minus 2,4 Grad ab. Am Erdboden sogar auf minus 4,5 Grad.

Auch in anderen höher gelegenen Tälern und Mulden gingen die Temperaturen bis in die Nähe von Null Grad, am Erdboden bis in den leichten Frostbereich zurück. In Hammerunterwiesenthal am Pöhlbach waren die Wiesen schon richtig schön bereift, genauso wie im Hochmoorgebiet hinter Boží Dar (Gottesgab) in Richtung Horní Blatná (Bergstadt Platten). (mb)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s