Erzgebirgisches Schneeloch

Wer dem derzeitigen Tropenfeeling der Erzgebirgstäler (mit heute Morgen teilweise über 90% Luftfeuchte) entfliehen möchte, der muß nicht unbedingt in die derzeit kühlen Gebiete von Nordskandinavien oder dem nördlichen Ostsibirien auswandern. Auch ein Besuch in der erzgebirgischen Eispinge kühlt die heißen Gemüter. Sie befindet sich nur 12 km Luftlinie vom Fichtelberg entfernt am 1043m hohen Plattenberg (Blatenský vrch). Besteigt man diesen von der Bergstadt Platten (Horní Blatná) aus, kommt man erst an der Wolfsbinge und etwas später an der Eispinge vorbei. In der 15 Meter tiefen Klamm hält sich der Schnee oft den ganzen Sommer über. Die beiden eingestürzten Schächte sind stille Zeitzeugen des ehemaligen Zinn-Bergbaus und führen nun hinab ins „ewige“ Eis der Binge. (Text: ch, Fotos: mb)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erzgebirgisches Schneeloch

  1. meteocb schreibt:

    Danke für den sehr interessanten Bericht über lokale Besonderheiten. Über blühende Bergwiesen bis zu einer Klamm mit Schnee, das Erzgebirgsland ist immer ein Besuch wert. Cool gemacht 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s