Gewitter

Gewitter in Scheibenberg. Foto: André Baumann

Gestern gab es in einigen Teilen des Erzgebirges heftige Gewitter. Ursache war ist Konvergenzzone (Region mit zusammenströmenden Luftmassen), die von Tief WILMA über der Bretagne quer über Deutschland gelegen trockene kühle Luft im Norden von feuchter heißer Mittelmeerluft trennt. Diese verläuft in einem Streifen zwischen Weser und Elbe bis nach Thüringen und Sachsen, in dem es auch heute und in den nächsten Tagen immer wieder Gewitter geben wird.

Das gestrige Gewitter braute sich südlich des Erzgebirges zusammen und brachte auf dem Fichtelberg um 20.15 Uhr Hagel bis 8mm Durchmesser. Auf dem Gipfel fiel auch mit 14,3mm der meiste Niederschlag. Ein Gewitterarm erstreckte sich bis nach Aue, aber trotz bedrohlichen Aussehens und hoher Blitzdichte brachte er keine ergiebigen Regenmengen.

In Schwarzenberg hatten wir währenddessen den Grill angeworfen, denn als bekennender Gewitterschreck war ich mir sicher, dass es uns nicht erreichen würde. Insofern bewunderten wir mit Steak und Bier die herrliche Blitzkulisse im Süden …

Nachfolgend einige Fotos von Wolfgang Hinz und mir in Schwarzenberg, André Baumann in Oberscheibe und Wolfgang Weigert in Adorf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s