Die Natur erwacht

Nach dem gestern Morgen bei -6,7°C das vorerst letzte Mal eine dicke Raureifschicht den Gipfel bedeckte und an den 16 Messpunkten rund um den Berg mit einem Ergebnis von 59cm sicher eine der letzten Schneemessungen erfolgte, scheint nun der Berg langsam aus seinem Winterschlaf zu erwachen.

Auf dem freigefegten Teil des Messfeldes (im Bereich der automatischen Schneemesser) kuckt großflächig bereits die Wiese durch, auf der sich die ersten Vögel tummeln und nach Futter und Baumaterial für ihre Nester suchen. Auch ein Eichhörnchen und ein erster Zitronenfalter haben sich schon blicken lassen. Und dort, wo der Schnee weg geht, steht die Pestwurz schon in den Startlöchern.

Es soll, von einigen Schauern und Gewittern abgesehen, noch die gesamte nächste Woche frühlingshaft warm bleiben. Die Vegetation wird also auch hier oben weiter explodieren.

In Drebach steht die Krokuswiese bereits in Vollblüte. Oliver Kaufmann hat gestern dieses eindrucksvolle Video gedreht. Vielen Dank dafür! (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Flora und Fauna, Fotostrecken und Videos, Wetterwissen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s