Der Winter startet nochmals durch

1802-Titel

Diese Temperaturen könnten in den kommenden Tagen noch untertroffen werden. Denn die in den letzten Tagen noch sehr uneinheitlichen Wettermodelle tendieren nun zunehmend zu einer kalten bis sehr kalten Nordostwetterlage mit Ausbildung eines Hochdrucksystems über Skandinavien. Dieses könnte auf seiner Ostseite mit Hilfe eines Tiefdrucksystems über dem östlichen Europa kalte Luftmassen arktischen Ursprungs nach Süden führen. Zum Monatsende wird eine weitere Ausdehnung des Hochs nach Norden simuliert, so dass Mitteleuropa dann direkt in der Kaltluftzone liegen würde. Bei Aufklaren könnten dann die Temperaturen nochmals tief in den zweistelligen Minusbereich absinken. Die Niederschlagsneigung ist bei Ost- bis Nordostwetterlagen allerdings gering, so daß es wohl nur wenig Neuschnee geben wird.

Mit Frühling ist also erst einmal nicht zu rechnen, obwohl in vielen Gärten blühende Winterlinge und Schneeglöckchen bereits Frühlingsgefühle aufkommen lassen.

Die Langfrist-Tendenzen für März lasse ich hier besser mal weg, um die Frühlingswartenden nicht ganz zu vergraulen 😉 Auf dem Fichtelberg werden wir uns auf jeden Fall noch eine ganze Weile am herrlichen Traumwinter erfreuen können, auch wenn wir von den ursprünglich geplanten 3,35m Schnee noch über 2m entfernt sind … die herrlichen Fotomotive trösten darüber auf jeden Fall hinweg. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Fotostrecken und Videos, Wetterwissen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s