Große Schneeverluste.

Das Tauwetter der letzten Tage kostete uns zum wiederholten Mal in diesem Winter eine ganze Menge an Schnee. Seit dem bisherigen Höchststand am 24. Januar früh um 07 Uhr mit 113 cm schmolz die Schneedecke auf 86 cm heute Abend zusammen. Übriggeblieben sind nur die drei Winterinseln über 1000 m NN auf dem Keilberg, dem Fichtelberg und dem Auersberg.

unbenannt

Letzte Schneereste am Bärenstein: 29. Januar 2018

Es gibt aber wieder Hoffnung: In den heutigen Nachtstunden überquert eine Kaltfront, die nur geringfügig kältere Luft, orkanartigem Sturm auf dem Fichtelberg (zur Zeit 113 km/h) und etwas Schnee in den Kammlagen im Gepäck hat das Erzgebirge (Kleinvieh macht auch Mist :-)) – man ist ja schon recht bescheiden). Aber !!! ab der Nacht zum Donnerstag wird es spannend. Auf der Rückseite des nächsten kräftigen Tiefdruckgebietes meldet sich der Winter Stück für Stück zurück. Zuerst nur in den oberen Lagen mit Neuschnee und Wind, nach dem Wochenende möglicherweise sogar bis in das Erzgebirgsvorland. (mb)

Dieser Beitrag wurde unter Wetterwissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s