Orkantief Friederike

Die ganze Woche zeigte sich das Wetter bereits sehr turbulent. Am Nachmittag des 16.01. brachte die Kaltfront von EVI, ein Sturmtief über Island, bereits Gewitter mit Windspitzen bis 124km/h. Zudem sind seit Montag früh auf dem Fichtelber ca. 35 cm Neuschnee gefallen, welcher zu über 2 Meter hohen Schneewehen aufgetürmt wurde. Insgesamt wurde heute rund um den Fichtelberg eine mittlere Schneehöhe von 94 cm gemessen.

Heute wütete nun Sturmtief Friederike über Deutschland und brachte leider nicht nur mehrere Todesopfer, sondern auch viele Schäden. Auf dem Fichtelberg gab es bei Windspitzen bis 174km/h starken Schneesturm, teilweise tendierte die Sicht gegen Null. Zudem hat auf dem Dach der Wetterwarte der schwere Windmast mit 40cm dicken Nebelfrost bedrohlich geschwankt. Von der höchsten Windspitze, die am 3.01.1976 mit 216km/h der Capella-Orkan brachte, war der Fichtelberg diesmal aber noch weit entfernt.

Zum Sonnenuntergang riss es auf, so dass der diensthabende Kollege Matthias Barth ein sehenswertes Video vom Schneesturm aufnehmen konnte.

Ein zweites Video wurde von Oliver Kaufmann, Promovie erstellt:

 

Was der Fichtelberg als höchste Windspitze erreichte war an der polnischen Wetterwarte auf der Schneekoppe im Riesengebirge die mittlere Windgeschwindigkeit. In den Spitzen tobte der Sturm dort bis 220 km/h. Auf dem Brocken war FRIEDERIKE mit 205 km/h sogar stärker als Kyrill, der genau vor 11 Jahren das öffentliche Leben in weiten Teilen Europas beeinträchtigte und in Böen Windgeschwindigkeiten bis zu 203 km/h (Wendelstein) erreichte (siehe „Orkane und schwere Winterstürme über Deutschland“). Er verursachte Schäden in Höhe von etwa 10 Milliarden US-Dollar, davon 5,5 Milliarden in Deutschland. 47 Menschen starben, über eine Million Menschen waren zeitweilig ohne Strom. Betriebe, Behörden, Schulen, Universitäten und Kindergärten wurden vorzeitig geschlossen; es gab erhebliche Beeinträchtigungen im Verkehrssektor: Flüge mussten gestrichen, Fährverbindungen eingestellt und Straßen gesperrt werden. Der Bahnverkehr wurde in einigen Teilen Mitteleuropas zeitweise eingestellt, zehntausende Reisende waren betroffen. Ob Friederike ähnliche Schäden brachte, wird sich zeigen. Auf dem Brocken lag die höchste Windgeschwindigkeit auf jedem Fall über dem Kyrillwert von 199 km/h. (ch, mb)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen, Fotostrecken und Videos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s