Nachlese Orkan HERWART

Gestern fegte der Orkan HERWART über das Erzgebirge hinweg. Warum erst von Sturmtief GRISCHA und später von HERWART die Rede war, kann man hier nachzulesen. Fakt ist, dass HERWART auf dem Fichtelberg mit der deutschlandweiten Höchstgeschwindigkeit von 178km der stärkste Sturm seit KYRILL im Jahre 2007 war. Und er brachte einige Schäden wie abgeknickte oder entwurzelte Bäume, umgefallene Baugerüste oder umherwedelnde Strassenschilder mit sich. Polizei, Feuerwehr und Forst waren im Dauereinsatz, um umgestürzte Bäume und abgerissene Äste von den Straßen zu räumen und herabhängende Stromleitungen zu sichern. Es gab zahlreiche vorübergehende Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen und die Regionalbahn stellte den Verkehr gestern komplett ein. Der Deutsche Wetterdienst hat den Sturm analysiert, der Artikel ist hier zu finden.

Die Freie Presse veröffentlichte ein Video, welches Oliver Kaufmann gestern auf dem Fichtelberg aufgenommen hat:

Am Nachmittag erreichte uns mit Gewittern (geniale Bilder von Heiko Ulbricht) und heftigen Graupelschauern die erste Kaltfront, der in der Nacht weitere folgten. Der Erzgebirgskamm wurde in ein erstes Winterkleid gehüllt. Auf dem Fichtelberg fielen 2cm, in Marienberg-Reitzenhain sogar 3cm Schnee. Leider ist das graupelige Baumaterial zum Schneemannbauen nicht geeignet, insofern muss der erste Schneemann noch warten. Aber schön sieht es trotzdem aus und viele Menschen fuhren ins obere Erzgebirge, um sich am ersten „Schnee“ zu erfreuen. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Wetterwissen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s