Zirkumzenitalbogen

Zirkumzenitalbogen von Wolfgang Weigert

Dieses Bild sendete uns Wolfgang Weigert aus Adorf und fragte, was er denn da für einen farbigen Bogen fotografiert hat.

Der Bogen ist in einer Cirruswolke, die aus Eiskristallen besteht. Es muß sich also um eine Haloerscheinung handeln, denn Halos entstehen, wenn sich das Licht in den winzigen Kristallen bricht oder spiegelt. Die Lage und Ausrichtung der Kristalle in der Luft bestimmen den Weg, welches das Licht durch den Kristall hindurch nimmt und welches der ca. 50 bekannten Haloarten entsteht.

Auf dem Bild ist ein Zirkumzenitalbogen zu sehen. Diese Haloart gehört zu den schönsten und farbenprächtigsten Erscheinungen, ist aber kaum bekannt. Denn sie bildet einen halbkreisförmigen Bogen um den Zenit und man muß wirklich weit nach oben schauen, um ihn zu sehen. Sein Scheitelpunkt befindet sich ca. 48° oberhalb der Sonne und er verschwindet, wenn die Sonne höher als 32° steigt. Von Oktober bis März steht die Sonne tief genug, daß der Zirkumzenitalbogen den ganzen Tag zu sehen ist, deshalb ist er in diesem Zeitraum am häufigsten zu sehen. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s