Bergsommer

IMG_5791b

Schlangenknöterich mit Fichtelbergblick bei Bozi Dar

Nach drei Bergsommertagen auf dem Fichtelberg (Höchsttemperatur >20°C) erblühen nun auch in den Höhenlagen um 1000 Metern rund den Kamm die letzten Knabenkrautwiesen. Zudem leuchten die Bergsommerwiesen in allem möglichen Farben. Neben „normalen“ Blumen wie Lupinen, Teufelskralle, Schlangenknöterich, Bärwurz, Wiesenglockenblume oder Waldstorchenschnabel sind hier auch alpine Arten wie Arnika, Alpenmilchlattich, Akeleiblättrige Wiesenraute, Alantdistel, Prachtnelke oder die Rote Lichtnelke zu finden. Mit ein bisschen Zeit lassen sich unzählige Arten entdecken und jede Wiese birgt andere blumige Geheimnisse. Besondere Tipps sind die herrlichen Lupinenfelder am Keilberg und am Schwarzwasser bei Bozi Dar, die Sommerwiesen an der von der Grenze ausgehende Poststraße und die Blumenpracht im Pöhlbachtal. (ch, wh)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flora und Fauna, Fotostrecken und Videos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s