Wintersturm EGON

Driving in snow storm

Freitag, der 13. …  Whiteout.

Gleich zwei kurz aufeinander folgende Sturmtiefs sorgen in West- und Mitteleuropa kräftige Regen- oder Schneefälle sowie Sturm- oder sogar Orkanböen. Mitten im Berufsverkehr heute morgen erreichte Sturmtief EGON das Erzgebirge und brachte mit Schneesturm so manchen Autofahrer zum Verzweifeln. An exponierten Stellen wurde man regelrecht in Schneewolken eingehüllt, die Sicht tendierte gegen Null und der Straßenverlauf ließ sich nur noch erahnen.

So wie einst der gleichnamige kriminelle Chef der Olsenbande blies EGON zum „Großen Wintercoup“. Statt Geld erbeutete EGON unzählige Äste und Zweige von Bäumen, demolierte so manches Auto und sorgte für massenhafte Staus, Unfälle und Behinderungen im Bahn- und Flugverkehr.

Auf dem Fichtelberg war am Morgen bei 150 km/h normales Umherlaufen unmöglich, und Mütze und Kameras mussten regelrecht festgekrallt werden. Bis zum Nachmittag beruhigte sich der Wind etwas und blies den Schnee „nur“ noch mit 100 km/h umher. Auch wenn die Neuschneemengen hier mit 5 cm relativ gering waren, wurde der Schnee den ganzen Tag  über stark verfrachtet und der Winterdienst kämpfte im wahrsten Sinne des Wortes gegen Windmühlen.

In der kommenden Nacht beruhigt sich der Wind. Allerdings wird es bei fallenden Temperaturen auch in den nächsten Tagen Schneefälle geben. (ch, mb)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Fotostrecken und Videos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s