Donnernder Applaus für GERD

IMG_9915

Unser schönes Sommerhoch GERD ist nun leider nach Südosten weiter gezogen und machte Platz für Tief KITTY, welches heute von der Ostsee her feuchte und deutlich kühlere Luft nach Mitteleuropa lenkt. So ist die große Hitze hier erst einmal vorbei. Im Mittelmeergebiet hält sie sich allerdings weiter. Am heißesten ist es zurzeit im Süden der Iberischen Halbinsel und in der Türkei. Dort werden im Landesinneren örtlich mehr als 40 Grad erreicht.

Aber zurück zu uns. Vom 24.-28.08. wurde im Erzgebirge die 30-Grad-Marke geknackt. Am wärmsten war es am 26. mit 32,9°C in Aue. Auch die Nächte waren recht warm. So schrammte am 27./28. Chemnitz mit einer Tiefsttemperatur von 19,8°C nur knapp an einer Tropennacht (Min ≥20°C) vorbei. Selbst auf dem Fichtelberg war es mit einem Temperaturminimum von 16,5°C verhältnismäßig warm.

Gestern Abend beendete ein Gewitter diese Schönwetterperiode. Zwar waren die Niederschlagsmengen mit meist unter 10 Litern pro Quadratmeter nicht besonders hoch, dafür blies allerdings der Wind sehr stürmisch und wedelte viele Äste von den Bäumen sowie in den Gärten Pflanzentöpfe und letzte Sonnenschirme um. Die höchste Windspitze wurde auf dem Fichtelberg mit 85 km/h gemessen, aber Chemnitz und Lichtentanne bei Zwickau lagen mit 70 km/h nur unwesentlich darunter.

Aber noch gibt der Sommer nicht auf. Nach GERD übernimmt nun Hoch HARALD das Wetterzepter. Ab morgen wird es wieder sonnig, wenn auch nicht mehr ganz so heiß. (wh)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s