Regentief überstanden

IMG_0593

Rauschende Mummel im Riesengebirge

Das regenreiche Tief aus dem Mittelmeer ist überstanden. Die Zugbahn verlief etwas weiter östlich, als ursprünglich angenommen. Sachsen lag genau drin und das Erzgebirge registrierte 36-stündige Regenmengen von fast 30 l/m² (Fichtelberg: 29,7).

Leider reichte das Regenband nun auch bis in’s Riesengebirge, wo wir gerade Urlaub machen. Was macht man da bei Dauerregen? Man läßt sich einmummeln und zwar vom Mummelfall (Mumlavský vodopád) bei Hacharov. Das normalerweise gemütlich dahin fließende Gebirgsbächlein Mummel (Mumlava) war durch die Wassermassen (ca. 50 l/m³) zu einem reißenden Strom angeschwollen, der krachend ins Tal rauschte. Er war wirklich imposant anzusehen!

Aber nun darf das Wetter wieder besser werden. Und das tut es und zwar schon morgen. Schauer und Gewitter sind zwar nach wie vor nicht ausgeschlossen, aber die Sonne zeigt sich vor allem morgen sehr oft und ab Mitte kommender Woche gibt dann auch die Sommerheizung Gas und treibt die Temperaturen an die 30°-Grenze. (ch, wh)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos, Aus aller Welt, Wetterwissen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Regentief überstanden

  1. Gerald schreibt:

    Schönen Urlaub wünsche ich Euch!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s