20.05.16 – Gespenstiges Treiben

IMG_7503hdr1

Heute morgen gab es an der Wetterwarte Fichtelberg gespenstigen Besuch. Als sich gegen 07.00 Uhr der Nebel auflöste, zeigte sich in den aufsteigenden Nebelfetzen ein Brockengespenst mit farbenprächtiger Glorie. Da ich auf dem Turm der Wetterwarte stand, zeichnet sich dieser als Schatten auf der Wolkenleinwand ab. Die farbigen Ringe sind das Beugungsmuster der winzigen Nebeltröpfchen.

Eine ausführliche Erklärung gibt es im Artikel „Was ist eine Glorie“. Wenn sich Sonne und Nebel gleichzeitig die Klinke in die Hand geben, sollte man unbedingt auf die Brockengespenster achten. Sie sind nicht so selten, wie man glaubt. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s