Purpurlicht

IMG_1363

Heute Morgen gab es kurz vor Sonnenaufgang ein herrliches Purpurlicht zu bewundern, welches bis fast in den Zenit reichte. Im Gegensatz zu Morgen- oder Abendrot an Wolken ist Purpurlicht als zarter purpurfarbener Lichtschein bei wolkenlosem klarem Himmel zu sehen. Wenn die Sonne noch 2-6° unter dem Horizont steht, wird das Sonnenlicht von kleinsten Staubpartikeln in der Stratosphäre gestreut. Je mehr dieser Aerosole vorhanden sind, desto intensiver ist das Purpurlicht.

Seit Sommer dieses Jahres zeigte sich am Himmel mehrfach intensives Purpurlicht. Doch nicht nur die intensiven Dämmerungsfarben, sondern auch die sehr dunkle018 (1) Mondfinsternis im September deuten auf einen ungewöhnlich hohen Aerosolgehalt in der Stratosphäre hin. Die Ursache ist nicht so leicht auszumachen. Neben Schwefelverbindungen der im Sommer ausgebrochenen Indonesienvulkane, die sich mitunter über Monate hinweg in der Stratosphäre halten können, kommt auch der kürzlich ausgebrochene Ätna und sogar Saharastaub in Frage, der durch die derzeitig starke Südwestströmung bis zu uns gelangt. Die Aerosolschlieren konnte man beim Sonnenaufgang sogar beobachten, sie dürften sich in etwa 12 km Höhe befinden. (ch) 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besondere Wetterphänomene und Atmosphärische Erscheinungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s