Schnee ade?

IMG_4042

Bis gestern zeigte sich der Winter auf dem Fichtelberg als Wintermärchen, die Bäume weiß bereift und der Schnee knirschte unter den Füßen.

Sturmtief Nils brachte in der letzten Nacht auf Sachsens höchstem Gipfel nicht nur Windspitzen bis 126 km/h, sondern auch Warmluft mit Temperaturen bis +2°C. Der Schnee wurde von den Bäumen geblasen und auch sonst macht das gestern noch herrliche Weiß inzwischen einen traurigen Eindruck.

Blickt man auf die Langzeitprognosen, so sind die Vorhersagen für die erste Dezemberdekade für Freunde des Winters alles andere als erfreulich, denn Atlantiktiefs bestimmen weiterhin mit Sturm und wärmeren Luftmassen unser Wetter. Danach ist allerdings noch alles offen. Nach dem amerikanischen und europäischen Wettermodell bleibt es mit einer weitgehend südwestlichen Grundströmung vorerst weiterhin mild. Für die zweite Dezemberhälfte simuliert das amerikanische Wettermodell eine Kaltluftverlagerung von Grönland in Richtung europäisches Nordmeer, was die Zufuhr kühlerer Luftmassen aus nördlichen Richtungen ermöglichen könnte. Hoffen wir also, dass diese Modellvariante Recht behält und das Fichtelberger Weihnachtsmärchen ein Happy End bekommt. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s