Laue Sternschnuppennächte der Perseiden

Sternschnuppe über der Wetterwarte Fichtelberg.

Sternschnuppe über der Wetterwarte Fichtelberg.

Wie romantisch ist es, in einer lauen Sommernacht den Himmel zu beobachten und Sternschnuppen zu zählen? Diese Möglichkeit bietet momentan der Meteorstrom der Perseiden. Zur Maximumszeit am 13. August kann ein aufmerksamer Beobachter ca. 100 Sternschnuppen in einer Stunde beobachten. In diesem Jahr sogar bei Neumond!

Ein Meteorstrom entsteht, wenn die Erde bei der Sonnenumrundung eine Kometenbahn kreuzt. Auf dieser befinden sich Staub von Gesteinsstücken und sonstigen kleinen Partikeln, die der Komet vor allem in Sonnennähe verliert. Sie verteilen sich im Laufe der Jahrtausende über die gesamte Bahn des Kometen, weshalb ein Meteorstrom meist jährlich an der Stelle wiederkehrt, wo die Erde den Bereich dieser Materiewolke durchquert.

Der Grund für den Meteorstrom der Perseiden ist der Komet 109P/Swift-Tuttle, dessen Staubpartikel mit hoher Geschwindigkeit in die Atmosphäre der Erde eintreten und die Luftmoleküle zum Leuchten bringen. Der Radiant dieses Meteorstroms liegt im Sternbild des Perseus, mitten im Band der Milchstraße. Beobachter sollten am besten nicht genau in Richtung des Radianten schauen. Je weiter weg die Blickrichtung, desto länger werden die Meteorspuren.

Die Perseiden sind zwar der bekannteste, aber nicht der aktivste Meteorstrom. Bei den Geminiden Mitte Dezember und den Quadrantiden Anfang Januar können mitunter noch mehr Sternschnuppen pro Stunde beobachtet werden, jedoch sind die Nächte dann bei weitem nicht mehr so lauschig wie momentan. Die Perseiden sind am besten 3-4 Nächte vor und vor allem kurz nach dem Maximum ein lohnendes Beobachtungsziel. (ch, wh)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Astronomie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s