Nachlese zum Orkan Niklas

Auch wenn das Orkantief NIKLAS mittlerweile ins Baltikum abgezogen ist (SAT-Film), so beeinflusst uns sein Sturmfeld weiterhin. Dennoch ist das Schlimmste geschafft und in der Nacht zum Karfreitag wird sich auch der Reststurm allmählich legen. Bis zum Ostersonntag sind nur noch Berglagen von starken bis stürmischen Böen betroffen.

Dennoch wird Niklas als einer der schwersten Orkane der letzten Jahre mit großen Schäden in Erinnerung bleiben. Er führte zu starken Behinderungen und Ausfällen im Bahn-, Schiffs- und Flugverkehr, Bäume kippten um und es sind mehrere Tote zu beklagen.

In der bereits hier erwähnten kräftigen Höhenströmung war ein Kurzwellentrog eingebettet, der das von Schottland heranziehende Bodentief Niklas intensivierte. Mit Annäherung des Tiefs verschärften sich die ohnehin schon beachtlichen Luftdruckgegensätze zwischen dem Hochdruckgebiet über dem Nordostatlantik (mehr als 1035 hPa) und dem Kerndruck von Niklas (971,4 am 31. März 2015 über der Nordsee). Die Natur versucht, diese Luftdruckunterschiede durch kräftigen Wind auszugleichen. Zudem konnten durch starken vertikalen Austausch in der Atmosphäre besonders bei kräftigen Schauern und Gewittern Böen aus höheren Luftschichten darunter gemischt werden.

Sturmböen am 31.03. und 01.04.2015

Sturmböen auf dem Fichtelberg am 31.03.2015

Allgemein lässt sich sagen, dass in tiefen Lagen verbreitet Böen der Stärke 8 bis 10, zeitweise auch 11 und vereinzelt 12 auftraten. Schwerpunkte der Orkanböen waren die Küstengebiete, einige Bereiche von Bayern und die exponierten Gipfellagen.

Maximale Windgeschwindigkeiten ausgewählter Messstationen. Quelle: DWD

Maximale Windgeschwindigkeiten ausgewählter Messstationen. Quelle: DWD

Klimatologisch betrachtet lieferte Niklas auf dem Fichtelberg die höchste Windspitze seit Kyrill im Jahre 2007 und zählt zu den heftigsten Märzstürmen. Er ist deshalb bemerkenswert, da er nach Frühlingsanfang auftrat, wo derartige Stürme eher selten sind. Von der höchsten auf dem Fichtelberg gemessenen Windspitze aus dem Jahre 1976 war er jedoch weit entfernt (ch)

Maximale Windspitzen ausgewählter Orkane

Maximale Windspitzen ausgewählter Orkane

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s