Wechselhafter und stürmischer Start in die Osterferien

IMG_0096hdr4

Osterhase vor der Wetterwarte (ch)

Der diesjährige März neigt sich langsam dem Ende zu. Ein Blick auf das Wettergeschehen in diesem Monat zeigt, dass in Deutschland überwiegend Hochdruckeinfluss wirksam war. Dadurch blieb es über weite Strecken trocken und teils frühlingshaft warm; allerdings zum
Leidwesen der Natur, denn bisher ist der März deutschlandweit im Vergleich zum vieljährigen Mittel des Niederschlags erheblich zu trocken ausgefallen.

Das könnte sich allerdings in den kommenden Tagen ändern, denn die Wetterlage über Europa stellt sich am Wochenende grundsätzlich um. Pünktlich zu Beginn der Osterferien wird sich ein wechselhafter und zeitweise sogar stürmischer Witterungsabschnitt einstellen.

Schaut man sich die Vorhersagekarte des Bodendrucks auf Basis des Globalmodells ICON für Samstagmittag 12 UTC an, so findet man über dem Ostatlantik ein etwas nach Osten verschobenes Azorenhoch, dessen Einfluss auf diese Weise noch einmal bis nach Mitteleuropa reicht. Ihm steht ein umfangreicher Tiefkomplex zwischen Neufundland und Skandinavien gegenüber. Zwischen diesen beiden Druckgebilden baut sich eine kräftige westliche Strömung auf, was anhand des geradlinigen und engen Verlaufs der Isobaren zu erkennen ist. Eingelagert in diese westliche Strömung sind Tiefdruckgebiete, die in den kommenden Tagen auch unser Wetter wechselhaft, regnerisch und bisweilen stürmisch gestalten werden.

Ein erstes Tiefdruckgebiet ist auf der Vorhersagekarte für Samstagmittag nahe Schottland zu erkennen. Dessen Frontensystem wird uns bereits im Laufe des morgigen Tages erreichen. Das Tief wird sich allerdings relativ rasch abschwächen, so dass zwar mit Niederschlägen, zumindest in tiefen Lagen aber mit einer kaum spürbaren Windzunahme zu rechnen ist.

Einen deutlich größeren Einfluss auf unser Wetter wird das Tief haben, das sich Samstagmittag südwestlich von Island befindet. Es verstärkt sich bis Sonntagmittag auf seinem weiteren Weg Richtung norwegische Küste zu einem ausgeprägten Sturmtief. Die genaue Entwicklung und Zugbahn dieses Tiefs ist aus heutiger Sicht aber noch nicht exakt vorherzusagen. Sicher ist allerdings, dass die Auswirkungen des Sturmtiefs auch in Deutschland in Form einer merklichen Windzunahme zu spüren sein werden. Dann muss insbesondere an den Küsten und in den Mittelgebirgen, je nach Entwicklung auch bis ins Flachland mit Sturmböen gerechnet werden. In exponierten Gipfellagen sind erste orkanartige Böen möglich. Die Sturmlage wird gebietsweise voraussichtlich bis zum Montag anhalten. Erwähnenswert ist zudem der mit dem Tief verbundene Niederschlag, der uns im Laufe des Sonntags erreichen wird. Bis Sonntagabend können in Deutschland verbreitet zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter Regen fallen. In den Weststaulagen der Mittelgebirge in West- und Süddeutschland sowie im Allgäu werden bis 30 Liter pro Quadratmeter erwartet. In der Nacht zum Montag und am Montag ist vielerorts mit weiteren, teils intensiven Niederschlägen zu rechnen.

Im weiteren Verlauf der Woche lassen neue Tiefentwicklungen nicht lange auf sich warten. Aus heutiger Sicht sind hierzulande sogar eine weitere Zunahme des Windes und weitere kräftige Regenfälle nicht ausgeschlossen.

Man kann also davon ausgehen, dass sich das bisherige Niederschlagsdefizit in den kommenden Tagen deutlich verringern wird. Mancherorts könnte sogar noch das Monatssoll erreicht oder sogar überschritten werden.

Wie lange diese von Tiefdruckgebieten geprägte Wetterlage anhält, lässt sich aus heutiger Sicht noch nicht sagen. Es deuten aber einige Wettermodelle darauf hin, dass auch in der zweiten Wochenhälfte und an den Ostertagen wechselhaftes Wetter in Deutschland dominieren wird.

Dipl.-Met. Johanna Anger
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 27.03.2015
Quelle: Thema des Tages vom 27.03.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s