Nach mächtigem Hochdruckgebiet nun wechselhaft

Die Großwetterlage hat sich nun endgültig umgestellt. Das ruhige Hochdruckwetter mit Sonne und Hochnebel ist zu Ende. Hoch ISA bescherte uns am 18.02.15 einen besonders hohen Luftdruck von 895,2 hPa (auf Meeresspiegelniveau: 1041,9). Der Rekord-Luftdruck vom 27.01.1932 von 900,8 hPa wurde zwar nicht erreicht, dennoch sind solche hohen Werte über Deutschland nicht die Regel.

Luftdruck an der Wetterwarte Fichtelberg vom 17.02.-23.02.15

Luftdruck an der Wetterwarte Fichtelberg vom 17.02.-23.02.15

Nun weicht das Hoch einer wechselhaften und windigen Westwetterlage. Ursache für die Umstellung ist der Kaltlufteinbruch in Nordostamerika. Dabei strömt kalte Luft über den relativ warmen Nordwestatlantik, sodass sich dort zahlreiche Tiefdruckgebiete bilden. Los ging es bereits am Samstag mit den Ausläufern von Tief THOMAS und STEFFEN, heute folgte Tief ULLI. Auch in den Folgetagen dominieren Tiefdruckgebiete, so dass es auch weiterhin unbeständig wird und immer wieder geringe Niederschläge gibt. Der Winter bleibt allerdings in den Bergen, die Schneefallgrenze fällt kaum unter 500m. (ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s