Erst Glatteisregen, dann Schneesturm

Gestern abend gab es in weiten Teilen des Erzgebirges Glatteisregen. Auf dem Fichtelberg begann es gegen 20 Uhr bei -5°C mit Sprühregen, in anderen Gegenden war zeitweise auch gefrierender Regen dabei. Ein Mitarbeiter des Winterdienstes aus Marienberg berichtete, daß er solches Glatteis in den 10 Jahren, in denen er beim Winterdienst arbeitet, noch nicht erlebt hat. Er mußte mit dem Streufahrzeug nochmals rückwärts die Straße hoch fahren, damit das Salz einwirkt und er selbst weiter kommt. Auf vielen Straßen war der Winterdienst die komplette Nacht im Einsatz.

Kurz vor dem Kaltfrontdurchgang zwischen 2 und 3 Uhr wurde auf dem Fichtelberg eine Windspitze von 129 km/h gemessen. Im mittleren und östlichen Erzgebirge gab es sogar Gewitter. Anschließend gingen riesige Schneeflocken nieder. Auf dem Fichtelberg setzte in den Morgenstunden schauerartiger leichter bis mäßiger Schneefall ein und zusammen mit dem noch immer anhaltendem Wind gab es einen kräftigen Schneesturm. (mb, ch)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wetterinfos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s